FC Luzern aus der Europa League ausgeschieden

St. Johnstone FC - FC Luzern 1:1 (5:4 n.P.)

Die rund 500 mitgereisten FCL-Fans waren grossartig. Sein Tor brachte nichts. Im Penaltyschiessen verschoss Schneuwly als einziger. Viel Kampf, wenig Ertrag. Adi Winter gibt wie immer alles, gereicht hat es trotzdem nicht. Die Entscheidung: St. Johnstone verwertet alle fünf Penaltys, der FCL fliegt aus der Europa League.

Der FC Luzern ist aus der Europa League ausgeschieden. Gegen die schottische Mannschaft St. Johnstone erreichte der FCL nach der regulären Spielzeit ein 1:1. May verwertete in der 22. Minute einen Foul-Penalty für St. Johnstone zum 1:0. Dem eingewechselten Marco Schneuwly gelang in der 60. Minute der Luzerner Ausgleich zum 1:1.

Nachdem auch das Hinspiel 1:1 endete, kam es in Perth zu einer Verlängerung. Diese endete torlos. Im Penaltyschiessen hatte St. Johnstone die besseren Schützen und setzte sich somit schlussendlich gegen den FC Luzern mit 5:4 n.P. durch. Für Luzern traf ausgerechnet Schneuwly nicht.

Reaktionen auf das Spiel gibt es in der Radio Pilatus Morgenshow bei Carla Keller.

Audiofiles

  1. FCL verliert in Schottland mit 4:5 n.P. und scheidet aus.. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus