Verregneter Monat für das Open-Air-Kino

Vom Wetter profitierten die Kinosaal-Betreiber

Radio Pilatus Hörerabend im Open Air Kino Luzern

Der regnerische Juli ging auch am Open-Air Luzern nicht spurlos vorbei. Nur wenige Leute füllten die grosse Tribüne vor der Leinwand während dem Regenwetter. Von finanziellen Einbussen oder gesunkenen Eintrittszahlen gegenüber dem Vorjahr wollte der Organisator der Open-Air-Kino Luzern, Franz Bachmann, jedoch nicht sprechen: „Bilanz ziehen kann man, wenn die Zeit des Open-Air-Kino vorbei ist. Und das ist erst in zwei Wochen“.

„Bilanz ziehen kann man in zwei Wochen, wenn die Zeit des Open-Air-Kino vorbei ist“

Die Profiteure des Regenwetters waren die Kinosaalbetreiber. Die Zuger Kinos verzeichneten zum Teil einen Zuschaueranstieg von über 140% gegenüber dem Vorjahr. Geschäftsführer der Zuger Kinos, Thomas Ulrich, relativiert allerdings die Zahlen: „Dieser immense Ansprung darf man nicht überbewerten, da es sich nur um eine sehr kleine Zeitperiode handelt. Bei einem wunderschönen August gleicht sich das wieder aus“.

„Der Ansprung darf nicht überbewertet werden“

Audiofiles

  1. Regenwetter macht Openair-Kino zu schaffen. Audio: Roman Gibel

Kommentieren

comments powered by Disqus