Reisefieber wegen schlechtem Sommerwetter

Ferienangebote an der warmen Herbstsonne gehen weg wie warme Weggli

Strandferien in der Dominikanischen Republik. Feinsandiger Sandstrand Ein Schiffswrack auf Fraser Island in Australien. So sollte der Sommer aussehen. Sonnenuntergang am Meer

Das nicht gerade tolle Sommerwetter lockt die Schweizer massenhaft in die Ferne. Flugsitze und Hotelzimmer gehen zurzeit weg wie warme Weggli. Der Reiseanbieter "TUI Suisse" etwa meldet, dass ein heftiges Reisefieber ausgebrochen sei. Deshalb seien 6'000 zusätzliche Flugsitze allein für die Herbstferien aufgelegt worden. Die regulären geplanten Flüge seien praktisch ausgebucht. 

Am höchsten im Kurs stehen demnach die Kanarischen Inseln, Zypern, Griechenland, Ägypten und die Südtürkei. Sehr viele Last-Minute-Angebote dürfte es nicht geben. Trotzdem lohnt sich ein Versuch natürlich immer, beispielsweise auf der Restplatzbörse.

Kommentieren

comments powered by Disqus