Papst prangert Kriege in der Welt an

Millionen Menschen lauschen den päpstlichen Worten

80 000 Menschen haben dem Papst auf dem Petersplatz in Rom zugejubelt. Die Weihnachtsansprache des Kirchenoberhaupts und der traditionelle Segen «Urbi et Orbi» am ersten Weihnachtsfeiertag gelten als Höhepunkt der christlichen Weihnacht. Millionen Menschen waren im Internet und vor den Fernsehern dabei.

Papst prangert Kriege in der Welt an

Der Papst hat am ersten Weihnachtsfeiertag in seiner Botschaft zum Segen «Urbi et Orbi» aller leidenden, verfolgten und bedürftigen Menschen in Konflikt- und Notstandsgebieten auf dem gesamten Globus gedacht.Vor mehreren zehntausend Personen auf dem Petersplatz wünschte der Papst allen Menschen, dass sie Gottes Nähe spüren.

Kommentieren

comments powered by Disqus