Schweizer Milch soll Soldaten motivieren

Toni Brunner will, dass Soldaten künftig frische Milch zum Frühstück erhalten

Toni Brunner

Schweizer Soldaten sollen künftig zum Frühstück frische Schweizer Milch trinken können. Dies fordert SVP-Präsident Toni Brunner mit einem Vorstoss im Parlament, berichtet das Westschweizer Radio RTS. Die frische Milch soll die Milch aus Milchpulver ersetzen.

Keine versteckten Subventionen

Es sei nicht das Ziel, damit die Milchbauern zu fördern, sagt Toni Brunner. Die frische Milch soll die Moral der Soldaten verbessern. "Gerade zum Frühstück ist es für viele AdA enttäuschend, wenn sie statt frischer Schweizer Milch wässriges Milchpulver - versetzt mit Kakao - konsumieren müssen," schreibt Brunner in seinem Vorstoss.

Der Vorschlag wird voraussichtlich im Januar in der zuständigen Kommission diskutiert.  

Kommentieren

comments powered by Disqus