Tipps für das Weiterverwenden von trockenen Guetzli

Und was sind eure Tipps?

Im Dezember sind die Mailänderli, Brunsli und Zimtsterne ja noch geschmackvoll und weich, aber im Januar... da läuft man je nach Lagerung schon mal Gefahr, sich einen Zahnecken auszubeissen oder zu ersticken. Nicole Marcuard hat ihre Guetzli an die Nachbarn verschenkt, bevor es soweit kam, während Carla Keller im Moment auf drei Dosen sitzt und ein Rezept mit verbröselten Guetzli ausprobieren wird.

Die besten Ideen der Radio Pilatus Hörerschaft:

Himbeer-Schnecken,

Cake-Lollies 

Dora: Ich zerbrösle sie mit dem Wallholz (in einem Plastiksack) und verwende die Brösel als Unterlage auf dem Teig für meine Früchtewähen......!

Isabelle: Studentenschnitten!

Brigitte: Verschniede i Stückli, und denn Vanillecreme oder Schoggicreme drüber. Mit emene Pfupf Rahm ... Ich säg dem Götterspis, maches au mit alte Kueche.

Barbara: Das gibt süsses Paniermehl...

Cecile: Zerbröslen und dann als Streusel oder Unterlage für einen Kuchen/Torte brauchen oder für einen Kuchen anstatt gemahlene Haselnüsse/Mandeln verwenden.

Marco: Entweder ganz chli zemehacke mitem Messer oder verbrösmele ond denne ine feini Creme inetue för de Crunshy-Effekt

Blau Weiss Luzern: Mache Schnaps daraus

Noch mehr Vorschläge auf der Radio-Pilatus-Facebook-Seite

Danke für eure Inputs! Und jetzt en Guete.

Audiofiles

  1. Petra aus Sempach füttert mit trockenen Guetzli die Hühner - für den extra Eier-Geschmack. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus