Sollen die Schweizer Autobahnen privatisiert werden?

Die Baubranche spricht über das Strassenmodel aus Österreich

Die jährliche Tagung des Fachverbandes Infra, der Branchenorganisation der Strassen und Schienenbauer, fand heute im Kultur- und Kongresszentrum KKL Luzern statt. 
Dabei wurde auch über eine Privatisierung der Autobahnen in der Schweiz gesprochen.

Laut dem Gastsprecher Klaus Schierhackl, Vorstandsdirektor der Österreicher Autobahn - Betreibergesellschaft ASFINAG, würde eine Privatisierung der Autobahn grosse Vorteile für die Schweiz bringen. Diese würde eine ausreichende Beachtung der Kundensicht gewährleisten. Auch sind durch Mauteinnahmen Gelder für den direkten Betrieb, Unterhalt und Ausbau der Autobahnen zur Verfügung.

Infra Präsident Urs Hany vermutet bei einer Privatisierung der Autobahnen aber vor allem höhere Kosten für die Autofahrer. Daher ist Urs Hany nicht davon überzeugt, dass das Konzept aus Österreich auch in der Schweiz funktioniere würde oder ein Bedarf einer Privatisierung besteht. 

Audiofiles

  1. Sollen die Autobahnen privatisiert werden?. Audio: Caspar van de Ven

Kommentieren

comments powered by Disqus