Gurtenfestival: Comeback von Disco-Legende Giorgio Moroder

74-Jähriger kehrt wegen Daft Punk auf internationale Bühnen zurück

In den letzten Jahren ist es eher etwas ruhig geworden um den Mann, welcher in den 80ern unter anderem das Theme zum Kinohit  Flashdance produziert hatte, oder mit „Reach Out“ den Soundtrack zu den Olympischen Sommerspielen 1984 ablieferte. Nun meldet sich Giorgio Moroder zurück und steht endlich wieder im Rampenlicht.

Nach 30 Jahren veröffentlicht der bald 75-Jährige ein neues Studio-Album und steht auch wieder auf den Internationalen Bühnen, so wie am Freitag 17. Juli 2015 am Berner Gurtenfestival. Der italienische Produzent und Komponist gilt als Erfinder der Synthesizer-Disco-Musik und hat’s ganz offensichtlich noch immer voll drauf. Das kommende Soloalbum heisst "74 Is The New 24" und zahlreiche Stars aus dem Pop-Business sind mit Gastauftritten dabei. So heizen beispielsweise Charli XCX, Sia und Britney Spears mit ihren Stimmen ein. Gerne hätte Giorgio Moroder auch mit Pharrell Williams zusammengearbeitet, dessen Terminplan sei jedoch leider bis an sein Lebensende ausgefüllt. Dies erzählte Moroder im Interview mit dem „Rolling Stone Magazine“. Geklappt hat es dafür mit Kylie Minogue. Dazu ist das Video zur ersten Single „Right Here, Right Now“ bereits veröffentlicht.

In den letzten zehn Jahren hat die Disco-Legende kaum etwas gemacht ausser Golf zu spielen….bis er einen Auftritt auf dem Album ‘Random Access Memories’ von Daft Punk hatte. Dann hat es ihn wieder so richtig gepackt. Er habe eine neue Leidenschaft verspürt, die ihn unter anderem dazu bewegte, seine ersten Aufträge als DJ anzunehmen. Giorgio Moroder fiel dabei auf, dass seine tanzenden Gäste zwischen 18 und 40 waren und er fühlte sich gleich wieder ganz jung.

Dazu meinte er im Interview: „Wissen Sie, ich bin 74, fühle mich aber immer noch als Teil dieser Generation. Einige dieser Leute kannten meine Songs, waren aber noch gar nicht geboren, als sie geschrieben wurden.”

Wahnsinn! Giorgio Moroder groovt mit 74 Jahren nochmals so richtig, da muss man einfach mitgehen und auf dem Gurten geht im Juli bestimmt auch so richtig die Post ab! Das Album dazu soll noch in diesem Frühjahr erscheinen.

Kommentieren

comments powered by Disqus