Uri genehmigt Zusatzkredit für Axenstrasse

Neu 6,4 statt 4,4 Millionen Franken

Blick auf die heutige Axenstrasse mit dem Dorf Brunnen im Hintergrund.

Der Ausbau der Axenstrasse kostet mehr als geplant. Der Kanton Uri zahlt deshalb zwei Millionen Franken mehr ans Projekt. Statt 4.4 neu gut 6.4 Millionen Franken. Das Urner Kantonsparlament hat die Zusatzkosten klar gutgeheissen. Mehrkosten entstehen unter anderem beim Anschluss Ingenbohl. Das ganze Projekt kostet gut 1 Milliarde. 

Kommentieren

comments powered by Disqus