Federer in Paris im Viertelfinal

Nun kommt es zum Duell mit Stan Wawrinka

Beim French Open in Paris hat sich Roger Federer souverän für den Viertelfinal qualifiziert. Der Schweizer gewann gegen den Franzosen Gael Monfils in vier Sätzen mit 6:3, 4:6, 6:4 und 6:1. Die Partie wurde heute zu Ende gespielt, nachdem das Match gestern wegen Dunkelheit abgebrochen worden war. Federer dominierte die Fortsetzung heute von Beginn an. Und bisher galt: Wenn Federer in Paris gegen Monfils gewinnt, kommt er in den Final (2008, 2009 und 2011).

Wawrinka ist der Aussenseiter im Schweizer Duell

Der erste Spieler, der das nun verhindern will, ist Wawrinka. Der Waadtländer machte zuletzt einen sehr starken Eindruck, bekundet aber immer Mühe gegen Federer. Nur zwei von 18 Duellen zwischen den den beiden gingen an den Aussenseiter. In Roland Garros spielten Federer und Wawrinka schon zweimal im Achtelfinal gegeneinander. Der Baselbieter siegte zweimal ohne Satzverlust. Das Spiel findet morgen Dienstag statt.

Kommentieren

comments powered by Disqus