Drei Schweizer in Wimbledon im Viertelfinal

Federer, Wawrinka und Bacsinszky weiter, einzig Bencic ist ausgeschieden

Timea Bacsinsky schlug die Rumänin Niculescu in drei Sätzen

Wie schon bein den French Open stehen auch beim Grand Slam Turnier von Wimbledon drei Schweizer im Viertelfinal.

Timea Bacsinszky hat die Rumänin Monica Niculescu 1:6, 7:5 und 6:2 geschlagen. Bacsinszky erwischte einen schlechten Start, liess sich aber nie aus der Ruhe bringen und war zuletzt klar die Chefin auf dem Platz. Bacsinszky trifft nun heute Dienstag auf die Spanierin Garbine Muguruza. Ausgeschieden ist hingegen Belinda Bencic. Die Ostschweizerin unterlag der Weissrussin Viktoria Asarenka 2:6 und 3:6.

Federer und Wawrinka souverän

Souverän in den Viertelfinal eingezogen sind Stan Wawrinka und Roger Federer. Der Lausanner Wawrinka schlug den Belgier David Goffin 7:6 7:6 und 6:4 und trifft nun auf den Franzosen Richard Gasquet. Einen nie gefährdeten Sieg fuhr Roger Federer gegen den Spanier Roberto Bautista Agut ein. 6:2, 6:2 und 6:3 gewann der Basler und trifft nun ebenfalls auf einen Franzosen, nämlich Gilles Simon.

Kommentieren

comments powered by Disqus