Avicii: 600 Versionen eines Songs produziert

Der DJ mixte einen Song für Coldplay-Frontmann Chris Martin

Avicii hat für Chris Martin 600 Versionen eines Songs gemacht, um ihn zufriedenzustellen. Der DJ sollte den Track "Heaven" für den Coldplay-Frontmann machen und musste sich ganz schön ins Zeug legen, bis dieser schliesslich seine endgültige Form bekommen hat.

Der 25-Jährige sagte gegenüber der Sunday Times: "Chris ist einer der grössten Künstler, die ich je getroffen habe - und ein Perfektionist. Wir haben etwa 600 Versionen des Songs gemacht und er wollte immer noch, dass ich den Gesang optimiere."

(Quelle: Firstnews)

Kommentieren

comments powered by Disqus