Frau in Emmen von Velo gerissen und mutmasslich vergewaltigt

Luzerner Polizei sucht Zeugen

Die Polizei untersucht den Tatort im Gebiet Dammweg - Schwanderhoferstrasse in Emmen. Die Polizei untersucht den Tatort im Gebiet Dammweg - Schwanderhoferstrasse in Emmen. Die Polizei untersucht den Tatort im Gebiet Dammweg - Schwanderhoferstrasse in Emmen. Die Polizei untersucht den Tatort im Gebiet Dammweg - Schwanderhoferstrasse in Emmen. Die Polizei untersucht den Tatort im Gebiet Dammweg - Schwanderhoferstrasse in Emmen.

Audiofiles

  1. Daniel Bussmann, Chef Kriminalpolizei im Interview mit Sämi Deubelbeiss.. Audio: Sämi Deubelbeiss

Gemäss Mitteilung der Luzerner Staatsanwaltschaft war am Dienstag Abend um 22.20 Uhr eine 26-jährige Frau mit dem Velo auf dem Dammweg in Richtung Seetalplatz in Emmen unterwegs. Ca. 60 Meter vor der Brücke Reusseggstrasse wurde sie von einem unbekannten Mann vom Velo gerissen und in ein Waldstück an der Reuss geschleift. Nach bisherigem Erkenntnisstand muss man davon ausgehen, dass das Opfer vor Ort vergewaltigt wurde. Die Frau erlitt schwere Rückenverletzungen und wurde umgehend notoperiert.

Der mutmassliche Täter soll gebrochen Deutsch gesprochen haben. Der Mann ist ca. 170-180cm gross und schlank. Er hat eine helle Hautfarbe. Er trug am Abend ein T-Shirt und kurze Hosen. Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche zwischen 21.00 - 23.30 Uhr im Gebiet Dammweg - Schwanderhoferstrasse, Reussegg oder im Gebiet Sedel verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.

Kommentieren

comments powered by Disqus