Sagenumwobener "Nazi-Zug" in Polen entdeckt?

Im Zug sollen sich Edelmetalle und Wertgegenstände befinden

Die polnische Stadt Waldenburg steht momentan im Fokus von Schatzsuchern aus aller Welt. Der Grund ist eine sagenumworbener „Nazi-Zug“ voller Gold, der in der Nähe der Stadt gegen Ende des Zweiten Weltkrieges verschwunden sein soll.

Der polnische Vize-Kulturminister verkündete, er habe den Zug auf Geo-Radarbildern gesehen. Allerdings sei der geheimnisvolle Zug in einem Tunnel unter der Erde verschüttet und noch nicht ausgegraben worden.

Die angebliche Fundstelle wird derzeit von der Polizei gesichert. In der Region liegt ein Netz unterirdischer Tunnel, die einst Hitler und seinen Helfern als Unterschlupf dienen sollten. Die Entdecker des rund 100 Meter langen „Nazi-Zuges“ vermuten, dass sich darin Edelmetalle und andere Wertgegenstände befinden.

Kommentieren

comments powered by Disqus