Neues Verkehrsregime am Seetalplatz

Ab heute ist der neue Grosskreisel in Betrieb

Rund 35 Politiker, Medienschaffende und  Baustellen-Verantwortliche waren an der Präsentation des Grosskreisels beim Seetalplatz dabei. Hat die Lage im Griff - Gesamtprojektleiter von der Baustelle auf dem Seetalplatz Hans Ruedi Ramseier Blick auf die neue Reussbühlbrücke, wenn man von Stadt Luzern kommt. Die Reussbühlbrücke geht über die Kleine Emme. Dort werden in den nächsten drei Jahren noch Hochwasserschutz-Massnahmen gebaut. Von der Stadt Luzern her fährt man neu über die Reussbühlbrücke auf den Seetalplatz. Neu fährt man vom Littauerboden über die Reussbühlbrücke Richtung Sedel. Die Schilder auf der Reussbühlbrücke sind fertig. Die Reussbühlbrücke ist fertig und bereit für den Verkehr. Die Markierungen sind mehrheitlich gemacht. Der Grosskreisel am Seetalplatz wird in der Nacht auf Samstag in Betrieb genommen.

Audiofiles

  1. Der Grosskreisel am Seetalplatz kann in Betrieb genommen werden.. Audio: Sämi Deubelbeiss

Am Seetalplatz in Emmen gilt ab heute ein neues Verkehrsregime. Der Grosskreisel wird in Betrieb genommen. Die Reussbrücke und Reussbühlstrasse sind fertig gestellt, daher rollt der Verkehr ab dem frühen Samstagmorgen nun im Einbahnkreisel.

Trotz der Eröffnung des Grosskreisels dauern die Bauarbeiten am Seetalplatz noch weitere drei Jahre bis im Herbst 2018. Laut dem kantonalen Baudirektor Robert Küng ist man auf der grössten Baustelle im Kanton Luzern zeitlich wie finanziell auf Kurs. Insgesamt kosten die Bauarbeiten am Seetalplatz 190 Millionen Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus