Berufungsprozess im Fall Walker in Uri

Resultate von Schussrekonstruktion werden präsentiert

Der Tatort in Erstfeld vor der Schuss-Rekonstruktion Kurt Zollinger vom Forensischen Institut Zürich zeigt den Kugelfang Kurt Zollinger vom Forensischen Institut Zürich am Tatort

Vor dem Urner Obergericht hat der Berufungsprozess im Fall Ignaz Walker begonnen. Der Barbetreiber aus Erstfeld wird beschuldigt, vor rund fünf Jahren einen Auftragskiller auf seine damalige Frau angesetzt zu haben. Die Frau überlebte das Attentat, der Killer sitzt hinter Gittern. 

Der Fall war schon einmal vor dem Urner Obergericht, später vor Bundesgericht. Wegen diversen offenen Fragen muss der Fall jetzt wieder vom Urner Obergericht beurteilt werden. Vor Prozessbeginn stellte das Urner Obergericht das Attentat auf die damalige Frau von Ignaz Walker nach, dies mit scharfer Munition. Mit den neuen Daten soll der Fall nochmals komplett neu aufgerollt werden. 

Der Urner Barbetreiber Ignaz Walker bestreitet nach wie vor, etwas mit der Tat zu tun zu haben. Zuletzt wurde er auch aus der Sicherheitshaft entlassen. Der Prozess vor dem Urner Obergericht dauert mehrere Tage.  

Audiofiles

  1. Prozess Ignaz Walker. Audio: Caspar van de Ven

Dokumente

    Kommentieren

    comments powered by Disqus