In der Stadt Luzern "chlöpfts" wieder

Geisslechlöpfer dürfen wieder den Samichlaus wecken

Der Samichlaus freut sich, auch in diesem Jahr wieder ganz viele Familien zu besuchen.

Audiofiles

  1. Woher kommt das Geisslechlöpfe?. Audio: Yanik Probst
  2. In der Stadt Luzern sind die Geisselchlöpfer wieder unterwegs. Audio: Yanik Probst

Seit gestern darf in der Stadt Luzern wieder "geisslegchlöpft" werden. Einem alten Brauch folgend stimmen Geisslechlöpfer die Bevölkerung der Stadt Luzern jeweils im November auf die Samichlauszeit ein. Vom 2. November bis am 6. Dezember 2015 ist das Geisslechlöpfe erlaubt. Allerdings bittet die Stadt die Geisslechlöpfer auch Rücksicht zunehmen.

  • Rücksicht nehmen auf die Nachbarschaft. Pausen einlegen und von Zeit zu Zeit den Ort wechseln.
  • Nicht in der Nähe von Spitälern und Alterssiedlungen chlöpfen. Hier besteht ein besonderes Ruhebedürfnis.
  • Auf vorbeigehende Passantinnen und Passanten achten und zum eigenen Schutz verkehrsintensive Plätze meiden.
  • Mittags- und Abend-Ruhezeiten einhalten: 12 bis 13 Uhr, 22 bis 8 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen erst ab 14 Uhr.

Die Stadt Luzern dankt den Geisslechlöpferinnen und Geisslechlöpfern für das Verständnis, heisst es in einer Mitteilung. Sie sei überzeugt, dass mit Toleranz und gegenseitiger Rücksichtnahme dieser schöne Brauch auch in Zukunft einen wichtigen Platz im Jahresablauf einnehmen wird.

Kommentieren

comments powered by Disqus