SVP will Armee an der Grenze

Die Flüchtlinge kämen aus sicheren Ländern und müssten abgewiesen werden

Raupenfahrzeug (Panzer) bei einer Übung

 

Immer mehr Flüchtlinge aus Afghanistan reisen in die Schweiz. Wie die Eidgenössische Zollverwaltung mitteilt, sind allein in der vergangenen Woche 500 Afghanen an der Ostgrenze eingetroffen. Hinzu kommen 150 afghanische Flüchtlinge, die andernorts registriert wurden. Es sind Menschen, die Richtung Deutschland unterwegs waren und schliesslich in die Schweiz ausgewichen sind. In diesem Zusammenhang fordert die SVP jetzt die Sicherung der Landesgrenzen mit Hilfe der Armee. Die  Regeln des Schengen-Dublin-Abkommens seien ausser Kraft, jetzt müsse die Schweiz selber handeln.

Kommentieren

comments powered by Disqus