Adele gibt Oscar-Organisatoren einen Korb

Sängerin will offenbar den Tourstart in Belfast nicht gefährden

Die Oscars müssen wohl auf Adele verzichten

Eigentlich sollte Adele bei der Preisverleihung am 28. Februar 2016 in Los Angeles einen der begehrten Oscars überreichen. Angeblich aber hat die britische Sängerin abgesagt. Wie es heisst, hat für Adele ihre Welttournee Priorität – und diese startet nun mal einen Tag nach der Oscar-Show in Belfast. Adele will in diesem Zusammenhang verhindern, dass etwas schiefläuft. Auch ist sie sich der Auswirkungen des langen Flugs auf ihre Stimme bewusst. Da geht sie lieber auf Nummer sicher und lässt den Auftritt bei den Oscars sein. „In dieser Sache ist sie stur“, so ein Insider gegenüber dem britischen „Mirror“.

Letztmals war Adele vor drei Jahren bei den Oscars in Los Angeles dabei. 2013 gewann sie selbst einen Goldjungen (für den Bond-Song "Skyfall") – und performte auch bei der Preisverleihung.

In die Schweiz kommt Adele für zwei ausverkaufte Konzerte am 17. und 18. Mai 2016.

Quelle: Firstnews

Kommentieren

comments powered by Disqus