Red Hot Chili Peppers: "Soziale Medien? Ohne mich"

Die Band tritt heute am Greenfield Festival auf

Red Hot Chili Peppers mit Frontmann Anthony Kiedis link mit dem Schnauz

Anthony Kiedis ist froh, dass er nicht mit sozialen Netzwerken aufgewachsen ist. Wie nme.com berichtet, traf sich der "Red Hot Chili Peppers"-Frontman auf dem Rock am Ring backstage mit "Circus Halligalli"-Moderator Joko Winterscheidt. Ihm gegenüber erzählte der Sänger, dass er froh ist, dass sich die einstige Schülerband langsam an den Erfolg gewöhnen konnte und nicht in den schnelllebigen Sog des Internets gezogen wurde.

Durch soziale Medien würde man nämlich schnell abheben. Wörtlich meinte der 53-Jährige:

"Ich beschäftige mich nicht mit Social Media.

Solltest du ein Profil mit meinem Namen finden, ist es nicht meins. Es ist gut, langsam zu wachsen. Wären wir zu schnell erfolgreich geworden, hätte es ein Desaster gegeben. Wir mussten uns Zeit nehmen, um die Gefahren des Erfolgs zu erkennen. Wir sind dankbar für unseren anhaltenden Erfolg. Für uns ist das der Antrieb, härter zu arbeiten und uns weiterzuentwickeln."
 

Die Red Hot Chili Peppers treten heute am Greenfield Festival auf. Am 17. Juni erscheint ihr neues Album "The Getaway".

(Quelle: Firstnews)

Kommentieren

comments powered by Disqus