Geheimdeal von SP und GLP ist jetzt öffentlich

Politische Zugeständnisse für Wahlunterstützung

Gemeinsame Freude: Der neue Stadtpräsident Beat Züsli (SP) gratuliert Manuela Jost (glp) zur Wiederwahl.

Für den zweiten Durchgang für die Wahlen in die Luzerner Stadtregierung hatten SP und Grünliberale eine geheime Vereinbarung getroffen. Auf Druck der Öffentlichkeit hin haben die Parteien den Inhalt des Deals nun öffentlich gemacht.

Der Geheimdeal hat vor allem von bürgerlicher Seite her bereits vor dem zweiten Wahlgang für Diskussionen gesorgt. Unteranderem hatten CVP, FDP und SVP auch einen Vorstoss eingereicht, dass der Inhalt dazu offengelegt werden soll.

Die gesamten Details zum Deal gibt es in der Mitteilung der GLP unten zu lesen:

Dokumente

  1. Geheimdeal zwischen der GLP und der SP für den zweiten Wahlgang der Luzerner Stadtratswahlen (Grünliberale Stadt Luzern)

Audiofiles

  1. Jetzt ist der Geheimdeal öffentlich. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus