"Wo ist Walter?" aus Luzern

Luzerner Grafiker gestaltet "Wimmelbuch"

Amadeus Waltenspühl mit dem Fasnachts-Bild bei Carla Keller

"Wo ist Walter?" kennt wohl noch jede/r aus Kindheitstagen. Der Luzerner Grafiker Amadeus Waltenspühl hat mit dem Wimmelbuch nun eine Luzerner Variante davon geschaffen. Auf den Bildern sind typische Szenen von der Baselstrasse über die Fasnacht bis zum Löwendenkmal verewigt - und Löwen. Fünf davon gilt es auf jeder Doppelseite zu finden. Die grossformatigen Seiten bieten durch die Details (hat jemand Angy Burri gesehen?), den historischen Hintergrund (z.B. der Blitzeinschlag in die Museggmauer im Jahr 1701) und die verschiedenen Blickwinkel eine neue Sicht auf die Leuchtenstadt. Das freut sicher auch die Heimweh-Lozärner.

Anfang Jahr wurde der Grafiker, Illustrator und Animations-Zeichner von der 600-köpfigen Swiss Graphic Academy als "Schweizer Grafiker des Jahres" ausgezeichnet. Ebenfalls bekannt ist Waltenspühl für die Gestaltung des diesjährigen Plakats des Luzerner Fests. Der 31-Jährige verbindet seine Designs oft mit Musik und ist neben seinen Tätigkeiten als Gestalter und Dozent ebenfalls als VJ (Suffix, Korsett Kollektiv, Videokultur) aktiv.

Heute um 11.45 Uhr ist Amadeus Waltenspühl bei Carla Keller im Interview und ihr könnt ein Wimmelbuch gewinnen. Im Verkauf ist es online und bei jeder guten Buchhandlung erhältlich.

Audiofiles

  1. Wimmelbuch: Was neben den fünf Löwen sonst noch versteckt ist. Audio: Carla Keller
Die Seiten sind dick und kartonig - genau richtig für Sonnencrème-Hände in der Badi oder auch Kinder Irgendwo an der Fasnacht tummeln sich auch die fünf versteckten Löwen Das Buch bietet einen Blick aus verschiedenen Perspektiven auf Luzern Gehört ebenfalls zu Luzern: Das kunterbunte Treiben im Babel-Quartier

Kommentieren

comments powered by Disqus