"Lozärn! Möched mol Lärm!" - im KKL

2041 (Mimiks, Emm, etc.) und Kool Savas am Blue Balls Festival

Der Hiphop-Abend begann mit Marash & Dave Mimiks heizte dem Publikum ein Emm als "Senior" der Luzerner Hiphoper Die 2041-Crew um Mimiks, Emm, Kackmusikk, Marash, Dave und Luzi Greis tauchte als Special-Guest aus Bern auf Der Luzerner Saal füllte sich allmählich Bei Kool Savas ging es dann endgültig ab - und fleissig wurde geknipst Bei Kool Savas waren stets die Hände oder Handys in der Luft Kool Savas: "Seven ist einfach so ein lockerer Typ!" Die beiden performten "Schau nicht mehr zurück", das ursprünglich Xavier Naidoo mit Kool Savas singt Seven war beim Hiphop-Publikum sichtlich in seinem Element Seven sorgte bei Kool Savas für einen der Höhepunkte des Konzerts

Audiofiles

  1. Blue Balls: So war's mit Kool Savas, Mimiks und Co.. Audio: Thomas Zesiger

Der Freitagabend versprach einiges: Mimiks, der Luzerner und wohl schnellste Rapper der Schweiz, der ein Nummer-1-Album hat, schart um sich Marash&Dave, Emm ("Ei Stadt i de Schwiz"), Produzent und DJ Kackmusikk und Gäste (z.B. der Berner Greis), und dann the one and only Kool Savas im KKL im Rahmen des Blue Balls Festivals. Eingehalten wurde es: Zum Teil. 

2041

Zwar gaben die Luzerner alles, forderten das Publikum zum Aufspringen auf, schrien immer wieder "Lozärn! Möched mol Lärm!" und liessen die Boxen vibrieren, und die vorwiegend jungen Fans machten fleissig mit. Doch irgendwie war es ein zu schöner Sommerabend und zu wenige Leute im Luzerner Saal des KKL, oder die Zusammenarbeit der Künstler klappte nicht so tight wie geplant, als dass sich das Publikum wie bei den früheren Konzerten von Mimiks & Co. in eine schwitzende und ausflippende Menschenmasse verwandelte. Trotzdem machte es Spass, den (zumeist) Jungspunden in kurzen Hosen zuzuschauen und mitzuwippen.

Kool Savas

Anders gestaltete es sich bei Kool Savas. Bereits zu Beginn des Konzerts war der Saal gut gefüllt. Beim ersten Ton der Lieder wurde jeweils schon wieder aufgeschrien und die Hände und Smartphones in die Luft gehalten. Er plauderte munter dahin, von seiner ersten Begegnung an einem Schweizer Open Air (der Veranstalter kiffte um 9 Uhr morgens), dass man ihn auf Snapchat adden soll, wie das Publikum ja lahm wie in einer Dorfdisko sei ("Hey, bei diesen fetten Songs! Was ist los!?") bis zur schweizerdeutschen Übersetzung eines nicht ganz jugendfreien Texts (den die Menge lauthals mitsang) und bezog sich auf das Publikum ("Du gähnst ja! Ist dir so langweilig? Ich hole dir ein Getränk." - was er prompt tat). 

Seven als Überraschungsgast

Einer der Höhepunkte war, als Seven auf die Bühne trat. Der Wahl-Luzerner ersetzte beim Hit "Schau nicht mehr zurück" die Stimme von Xavier Naidoo. Kool Savas zeigte sich als Fan von Seven und betonte, wie locker dieser sei. Der Gast genoss es auch sichtlich und ging mit dem Publikum ab. 

Das Blue Balls Festival dauert noch bis heute Abend. Hier geht es zum Programm. 

Kommentieren

comments powered by Disqus