Neue "Media World" im Verkehrshaus der Schweiz

Heute wird die neue Ausstellung eröffnet

Das Herzstück der Ausstellung: In einem professionellen TV-Studio kann man selber eine Sendung produzieren Die aufgenommene Sendung im TV-Studio kann anschliessend auch geschnittet und weiter bearbeitet werden Mit der Greenbox kann man sich vor verschiedenen Hintergründen platzieren und davon Videos aufnehmen Mithilfe von Virtual-Reality-Brillen kann man fremde Orte und Ereignisse erleben, als wäre man mittendrin Eine interaktive Medienwand zeigt die Entwicklung des Fernsehens in der Schweiz Für die Schulen werden  Lernprogramme entwickelt für die Bildung von Medienkompetenz Mithilfe einer App können die gemachten Videos und Fotos gespeichert und auf den sozialen Kanälen geteilt werden

Audiofiles

  1. Die neue Ausstellung "Media World" im Verkehrshaus Luzern. Audio: Fabian Kreienbühl
  2. Neue Media World im Verkehrshaus der Schweiz wird heute eröffnet. Audio: Roman Unternährer

Heute Samstag wird im Verkehrshaus der Schweiz eine neue Ausstellung eröffnet. In der "Media World" können die Besucher die vielseitige Welt der Medien entdecken. Mehr als zehn Stationen, unter anderem ein professionelles TV-Studio, eine Greenbox oder eine 360°-Fotokabine garantieren Spass und interaktive Wissensvermittlung.

Das Verkehrshaus der Schweiz hat seine Ausstellung zum Thema Medien dem schnellen Wandel der Technik angepasst und eröffnet die neue Ausstellung "Media World". Diese lädt die Besucher ein, die vielseitige Welt der Medien zu entdecken. Der Rundgang führt vorbei an 14 Stationen, welche zeigen, wie die Grenzen zwischen Produzenten und Konsumenten immer weiter verschwinden.

TV-Studio, Greenbox und 360°-Kamera als grosse Highlights

Herzstück der Medienwelt bildet ein TV-Studio, in dem Besucher eigene Sendungen machen und ihr Geschick in der Regiearbeit testen können. Dazu gehört auch eine Greenbox für Spezialeffekte, in welcher sich die Besucher vor einem Hintergrund ihrer Wahl platzieren und filmen lassen können. An vier Arbeitsplätzen kann man die gefilmten Beiträge nachbearbeiten. Mithilfe des Tickets und einer Smartphone-App werden die Fotos und Clips gespeichert und können direkt auf mehreren Social-Media-Kanälen geteilt werden.

Ein weiterer Höhepunkt stellt der 360°-Fotoautomat dar. Dieser erstellt dreidimensionale Ganzkörper-Selfies, wie man sie bspw. von Action-Filmen kennt. 36 kreisförmig platzierte Spiegelreflexkameras lösen synchron aus und halten die Bewegung der Besucher fest.

Medienkonsum erleben

Zusätzlich zur Medienproduktion wird auch der Medienkonsum thematisiert. Mithilfe von Virtual-Reality-Brillen können die Besucher fremde Orte und Ereignisse erleben, als wären sie mittendrin. Dabei stehen verschiedenste Filme zur Auswahl, wie bspw. ein Helikopterflug oder eine Ski-Abfahrt auf der Streif in Kitzbühel.

Nebst diesen Highlights wird auch der Umgang mit Medien im Privaten und in der Schule thematisiert. Für Schulen werden zudem Lernprogramme entwickelt, die von den Lehrpersonen online gebucht werden können. 

Red Bull Media House als Initiant

Die neue Erlebniswelt "Media World" wurde vom Verkehrshaus gemeinsam mit dem Red Bull Media House geschaffen. Das globale Medienunternehmen des Getränkeherstellers verfügt über mehrere Medienkanäle und produziert und veröffentlicht verschiedene Inhalte im Medienbereich. Red Bull Media House führt zukünftig im Verkehrshaus auch Events durch und wird im TV-Studio Produktionen für Red Bull TV und Partnerfirmen realisieren.

Die Kosten der neuen Ausstellung Media World sind unbekannt. Das Verkehrshaus und Red Bull Media House haben im Vertrag Stillschweigen vereinbart.

Weitere Informationen zur neuen Ausstellung "Media World" findet ihr hier.

Kommentieren

comments powered by Disqus