Bissiger Hund mit Messer angegriffen

Zwei Personen und ein Hund bei Auseinandersetzung in Altdorf verletzt

Angriff eines Hundes (Symbolbild)

In Altdorf sind am vergangenen Freitag bei einer Auseinandersetzung bei den ehemaligen Militärbaracken im Gebiet Moosbadweg zwei Personen und ein Hund verletzt worden.

Am Freitag, 21. Oktober 2016, ca. 23.45 Uhr, wurde die Kantonspolizei Uri wegen einem Streit zwischen mehreren Personen und einem Hund in einer ehemaligen Militärbaracke im Gebiet Moosbadweg in Altdorf alarmiert. Gemäss ersten Erkenntnissen der Urner Kantonspolizei wurde eine Frau mit Schweizer Staatsangehörigkeit von einem Hund ins Gesicht gebissen.

Nachdem die Frau, ihr Bruder und ihr portugiesischer Begleiter die Baracke verlassen hatten, kehrte der Bruder kurze Zeit später mit einem Messer zurück. Mit diesem verletzte er den Hund, der kurz zuvor seine Schwester gebissen hat. Der Mann wurde durch Drittpersonen überwältigt und verletzt. Er musste sich deshalb in Spitalpflege begeben. Inzwischen konnte er das Kantonsspital Uri wieder verlassen, teilte die Polizei mit. Der verletzte Hund kam in tierärztliche Betreuung. Der genaue Tathergang wird nun ermittelt.

Kommentieren

comments powered by Disqus