Roger Federer steht im Final der Australian Open

Er schlägt Wawrinka nach einem harten Fight in fünf Sätzen

Roger Federer an den Australian Open 2016. Stan Wawrinka (Archivbild)

Es war ein harter Fight zwischen den beiden Schweizer Roger Federer und Stan Wawrinka. Schlussendlich war es aber ein Sieg für Roger Federer. Er gewann in fünf Sätzen mit 7:5 , 6:3, 1:6, 4:6 und 6:3. Er steht damit im Final der Australian Open. Dort trifft er am Sonntag auf den Gewinner des Spiels Nadal / Dimitrov.

Schon zu Beginn ging das Spiel auf beiden Seiten rasant los. Lange Zeit war es ausgeglichen und es sah im ersten Satz ganz nach einer Entscheidung im Tiebreak aus. Roger Federer nutze aber die letzte Chance und gewann den ersten Satz mit spätem Break mit 7:5. Auch im zweiten Satz lief es besser für Federer. Zwar war es auch dort zwischenzeitlich ein harter Kampf, Federer zeigte aber teilweise auch sein bestes Tennis, sodass er auch den zweiten Satz mit 6:3  gewinnen konnte. Zu Beginn des dritten Satze verliess Wawrinka zusammen mit seinem Physiotherapheuten den Court, kam aber kurz darauf wieder zurück und spielte weiter. Der Romand kämpfte sich im dritten Satz eindrücklich zurück und gewann den Satz gleich mit 6:1. Im vierten Satz war es lange wieder ausgeglichen, aber auch hier ging der Satz mit 6:4 an Wawrinka. Der entscheidende 5. Satz ging dann mit 6:3 wieder zugunsten Roger Federes aus.

Traum-Comeback nach sechs Monaten Verletzungspause
Für Roger Federer ist der Finaleinzug ein kleines Wunder, war er doch ein halbes Jahr verletzt und konnte keine Spielpraxis sammeln. Nun steht er zum 28. Mal in einem Grand-Slam-Final und hat Chancen auf seinen insgesamt 18. Grand-Slam-Titel. Am Sonntag trifft er auf den Gewinner des Spiels Rafael Nadal vs. Grigor Dimitrov.

Kommentieren

comments powered by Disqus