LUKB-Hauptsitz: Stadt Luzern kommt Ausbau entgegen

Regierung will Aufstockung durch Anpassung der Bau- und Zonenordnung ermöglichen

Die Luzerner Kantonalbank ist mit dem Jahresergebnis 2015 zufrieden.

Die Stadt Luzern kommt der Luzerner Kantonalbank entgegen. Diese will ihren Hauptsitz in der Stadt aufstocken. Die dafür nötige Änderung des städtischen Bau- und Zonenreglements werde nun eingeleitet, schreibt die Stadtregierung in einer Antwort auf einen Vorstoss aus dem Luzerner Stadtparlament.

Die FDP-Fraktion im Stadtparlament hatte von der Stadtregierung ein klares Bekenntnis zum Hauptstandort der Luzerner Kantonalbank (LUKB) verlangt. Diese gerät an ihrem Hauptsitz an der Pilatusstrasse in der Stadt Luzern immer mehr in Platznot. Mit der Änderung der städtischen Bau- und Zonenordnung schaffe man jetzt den notwendigen Raum dafür, dass die LUKB ihren Hauptsitz aufstocken könne, schreibt die Stadt Luzern in der Antwort auf den Vorstoss. So könne man verhindern, dass sich die LUKB gedrängt sehe, den Hauptsitz aus Platzgründen ausserhalb der Stadt Luzern anzusiedeln.

 

Die Änderung der Bau- und Zonenordnung dauert laut der Stadtregierung mindestens ein Jahr.

Kommentieren

comments powered by Disqus