Veganer sollen nicht vom Militär ausgeschlossen werden

Bundesrat will jeden Fall einzeln prüfen

Armeepneufahrzeug im Gelände

Veganerinnen und Veganer sollen nicht generell aus der Armee ausgeschlossen werden. Der Bundesrat lehnt einen entsprechenden Vorstoss von Seiten der SVP Wallis ab.

Der Vorstoss bezieht sich auf einen realen Fall. Die Armee hatte einen Veganer für dienstuntauglich erklärt, weil es nicht möglich sei, ihn ausreichend und gut zu ernähren. Der junge Mann wollte aber ins Militär gehen und wehrte sich gegen diesen Entscheid. Die Armee musste deshalb nochmals über die Bücher.

Einzelfall prüfen

Der Bundesrat findet nun, es müsse jeder Fall einzeln geprüft werden. Klar sei, dass ein Veganer erhebliche Schwierigkeiten haben könne bei der Ernährung und der Ausrüstung in der Armee. Es sei aber nicht korrekt, deshalb alle Veganerinnen und Veganer generell vom Militärdienst auszuschliessen. Die Militärpflicht gemäss Bundesverfassung gelte unabhängig von der Gesinnung, der Religion oder dem Ernährungsverhalten der Wehrpflichtigen, schreibt der Bundesrat in seiner Stellungnahme.

Kommentieren

comments powered by Disqus