Ferientipp: Die Bedeutung des Löwendenkmals

«Warum der Löwe? Denk mal – wir erzählen»

Das Projekt «Warum der Löwe? Denk mal – wir erzählen» will einem breiten Publikum aus der ganzen Schweiz die Geschichte rund um das weltberühmte Löwendenkmal in Luzern vermitteln. Dies soll mit einer inszenierten Führungen beim Löwendenkmal geschehen.

Das Projekt «Warum der Löwe? Denk mal – wir erzählen» will einem breiten Publikum das weltberühmte Löwendenkmal in Luzern näher bringen. Es gibt geführte Rundgänge die an das auslösendee Ereignis, den Tuileriensturm vom 10. August 1792 in Paris, erinnern sollen. Die Führungen sollen zum Nachdenken und Diskutieren über den Erinnerungsort Löwendenkmal und vor allem dessen Bedeutung anregen.

Treffpunkt der Führung beim blauen Container Projektleiter Jürg Stadelmann

Das Projekt «Warum der Löwe? Denk mal – wir erzählen»

Das Projekt hat der Historiker und Gymnasiallehrer Dr. Jürg Stadelmann in die Wege geleitet. Er betreibt das Büro für Geschichte, Kultur und Zeitgeschehen GmbH in Luzern. Unter Stadelmanns Projektleitung arbeitet ein Team von Historikerinnen und Historiker an diesem Projekt mit.

Die 90-minütigen Führungen werden vom Donnerstag 10. August 2017 bis Sonntag 01. Oktober 2017 bei jeder Witterung angeboten. Die Führungen starten neben dem Bourbakigebäude. Beim Rundgang wird man zum Löwendenkmal an der Denkmalstrasse 4 in Luzern geführt. Weitere Infos und Tickets gibts hier.

Start der Führungen:

  • Montag bis Freitag: 10.00 Uhr und 18.00 Uhr
  • Samstag: 10.00 Uhr, 16.00 Uhr und 18.00 Uhr
  • Sonntag: 10.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr

Audiofiles

  1. Die Bedeutung des Löwendenkmals. Audio: Maik Wisler

Kommentieren

comments powered by Disqus