Schneider-Ammann macht auf RoboCop

Der Wirtschaftsminister fährt mit dem Kampfrollstuhl über den Bundesplatz

Bundesrat Johann Schneider-Ammann in der Sendung "Donnschtig-Jass". Bundesrat Johann Schneider-Ammann in der Sendung "Donnschtig-Jass". Bundesrat Johann Schneider-Ammann zusammen mit Moderator Reto Scherrer.

Was ist denn das für ein Gefährt, dass da über den Bundesplatz in Bern rollt? Und vor allem: Wer sitzt da mit verspiegeltem Voll-Visier am Steuerknüppel? Die Lösung: Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann stellte sich für die Sendung "Donnschtig-Jass" für die Fahrt mit einer Art Kampfrollstuhl zur Verfügung. Einmal mehr lacht die Schweiz über einen peinlichen Fernsehauftritt.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bundesrat Johann Schneider-Ammann einen peinlichen TV-Auftritt zeigt. Wer erinnert sich nicht an seine Ansprache zum "Tag der Kranken", wo sich der Wirtschaftsminister in holprigem Französisch mitteilt und zum Gespött in der französischsprachigen Welt wurde.

Nun setzt Schneider-Ammann noch einen drauf. In der Sendung "Donnschtig-Jass" von heute Abend auf SRF steuert der Wirtschaftsminister eine Art Kampfrollstuhl über alte Autopneus und dies alles direkt vor dem Bundeshaus. Man ist sich ja bereits einiges gewohnt von den Mitgliedern der Landesregierung, unter anderem Michelin Calmy-Rey, welche im Westschweizer Fernsehen einen Song von Edith Piaff zum Besten gab. Über den Auftritt von RoboCop Schneider-Ammann dürfte sich die Schweiz heute Abend krummlachen.

Die Zeitung "Tagesanzeiger" meint sogar: "Wenn ein Bild aus seiner Amtszeit bleiben wird: Es ist dieses. Und da redet er noch nicht einmal."

Kommentieren

comments powered by Disqus