Lea Sprunger wird WM-Fünfte

Das Podest verpasste sie um 85 Hundertstelsekunden

Schweizer Medaillenhoffnung Lea Sprunger wird im WM Final über 400 Meter 5.

An der Leichtathletik-WM in London hat die Schweizer Medaillenhoffnung Lea Sprunger das Podest knapp verpasst. Die 27-jährige erreichte über 400 m Hürden den 5. Schlussrang. Sprunger lief mit einem überzeugenden Schlussspurt ins Ziel, ihr fehlten gut 85 Hundertstels zu Bronze. Gold holte Kori Carter aus den USA vor ihrer Landsfrau Dalilah Muhammad.

Büchel im WM-Halbfinal

Selina Büchel hat über 800 m die Halbfinals erreicht. Die Toggenburgerin lief in ihrem Vorlauf auf den 3. Platz, was direkt rür das Weiterkommen reichte.

Beide Sprint-Frauen nicht im Final

Mujinga Kambundji und Sarah Atcho sind in den 200-m-Halbfinals hängen gebliebn. Die Schweizer Rekordhalterin Kambundji wurde in ihrer Halbfinal-Serie zwar dritte, schlussentlich reichte dies aber nur noch für den Schlussrang 10. Sarah Atcho hatte in ihrem Halbfinal als 6. ebenfalls keine Chance auf den Final.

Kommentieren

comments powered by Disqus