Ikea-Gründer Kamprad ist tot

Kamprad stirbt nach kurzer Krankheit

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad ist tot. Er sei am Samstag nach kurzer Krankheit im Alter von 91 Jahren zu Hause gestorben, teilte Ikea am Sonntag mit. Kamprad war einer der reichsten Menschen der Welt.

Der 1926 im südschwedischen Småland geborene Kamprad hatte denschwedischen Möbelriesen Ikea im Alter von 17 Jahren gegründet. DiesesGeschäft sei sein lebenslanges Engagement geworden, schreibt Ikea."Wir sind tieftraurig über Ingvars Tod", sagte Torbjörn Lööf, Chef undPräsident der Inter Ikea Group, laut Mitteilung. Er habe bis an sein Lebensende gearbeitet.

Reichster Mann in der Schweiz

Nachdem Kamprad beruflich zumindest etwas kürzer getreten war in der schwedischen Heimat, führten seine Söhne Peter, Jonas und MathiasKamprad die Geschäfte in der Schweiz weiter. Die dank Ikea reichgewordene Familie Kamprad führte auch dieses Jahr die "Bilanz"-Liste der Reichen in der Schweiz an. "Bilanz" beziffert ihr Vermögen auf 48 bis 49 Milliarden Franken.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus