Vernetzt: WhatsApp mit Zahlungsfunktion in Indien

Wann die Funktion in die Schweiz kommt, ist nicht bekannt

Das Video von Economic Times India zeigt den Anmeldeprozess für WhatsApp Payments. Der Link zum Video ist unten im Text.

WhatsApp hat in Indien eine Bezahlfunktion in die Beta-Version seiner neusten App eingebaut. Diese Version ist zur Zeit einem ausgewählten Personenkreis für Tests zugänglich. Die Funktion wurde offenbar zusammen mit indischen Banken entwickelt. 

Nach einer kurzen Verifzierung der Telefonnummer kann ein Bankinstitut ausgewählt werden und das Konto mit WhatsApp verbunden werden. So können die Benutzer Geld senden oder empfangen. Der Anmeldeprozess ist eher simpel gestaltet wie ein Video von Economic Times India zeigt. Abgewickelt werden die Zahlung über UPI («Unified Payments Interface»), einer Schnittstelle, welche die indischen Banken entwickelt haben. 

Konkurrenz für PayPal
Die neuen Funktionen von WhatsApp könnten vor allem PayPal gefährlich sein, sobald es möglich ist, WhatsApp auch für Zahlungen im Online-Handel einzusetzen. Spannend wird auch zu sehen sein, wie lange WhatsApp mit Banken zusammenarbeitet. Aufgrund der massiven Verbreitung wäre WhatsApp ja eigentlich prädestiniert dafür, Zahlungsverkehr abseits von Banken anzubieten. Dies wäre insbesondere auch in der dritten Welt interessant, wo viele zwar ein Handy, aber kein Bankkonto haben. 

Kommentieren

comments powered by Disqus