Beat Feuz gewinnt Abfahrts-Bronze

Aksel Svindal holt Gold vor seinem Landsmann Jansrud

Beat Feuz war als Topfavorit gestartet, gewinnt am Ende die Bronzemedaille.

Beat Feuz verpasste den anvisierten Olympiasieg in der Abfahrt, aberhinter den Norwegern Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud holte er sich immerhin Bronze.

So souverän wie im Training kam Beat Feuz nicht über die Runden. Es machten sich ein paar kleine Unsicherheiten bemerkbar. Trotzdem verpasste der Weltmeister von 2017 den Sieg nur knapp. Auf Svindal, den ersten Abfahrts-Olympiasieger aus Norwegen, verlor der Emmentaler lediglich 18 Hundertstel, 6 Hundertstel betrug die Differenz zum
zweitplatzierten Jansrud.

Svindal sicherte sich seine vierte Olympia-Medaille, die zweite in Gold. 2010 an den Spielen von Vancouver war der 35-Jährige Olympiasieger im Super-G geworden. Hinzu kommen fünf WM-Titel. Die übrigen Schweizer konnten nicht mithalten. Der Bündner Mauro Caviezel beendete das Rennen als 13., der Obwaldner Marc Gisin wird 21. und der Zürcher Gilles Roulin 29.

Audiofiles

  1. Olympische Spiele: Beat Feuz holt Bronze, die Frauen gehen leer aus. Audio: Selina Linder

Kommentieren

comments powered by Disqus