Roger Federer gewinnt das Turnier in Rotterdam

Ab Montag ist der Basler zudem wieder die Nummer 1

Roger Federer gewinnt beim ATP-Turnier in Rotterdam seinen insgesamt 97. Titel. Er gewinnt im Final gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:2. Ab Montag ist der zudem wieder die Nummer 1 - die älteste aller Zeiten!

Roger Federer ist in Rotterdam zu seinem 97. Turniersieg gekommen. Der Basler setzte sich im Final problemlos gegen Grigor Dimitrov mit 6:2, 6:2 durch. Dimitrov, die Nummer 5 der Welt, zeigte nur in den Anfangsminuten, wozu er fähig ist. Anschliessend war das Spiel eine klare Angelegenheit für Federer.

Federer schloss die emotionale Woche mit dem Vorstoss an die Weltranglistenspitze auf die bestmögliche Art ab. Zum dritten Mal nach 2005 und 2012 gewann er das Turnier in Rotterdam. Nachdem er sich schon am Freitag die Rückkehr auf Platz 1 gesichert hatte, baute er seinen Vorsprung auf Rafael Nadal dank den insgesamt 500 Punkten für den Turniersieg auf 345 Zähler aus. Das bedeutet, dass der Schweizer auch dann die Nummer 1 bleibt, wenn sein erster Verfolger Ende Monat bei der geplanten Rückkehr auf die Tour das Turnier von Acapulco gewinnen würde.

Roger Federer und die Nummer 1

Federer wird am Montag wieder erstmals seit November 2012 auf dem Tennisthron sitzen. Er tritt damit bereit die 303. Woche als Nummer 1 an. Ein paar Daten und Fakten zu Roger Federer und die Nummer 1:

  • 2. Februar 2004: Nach seinem Titel an den Australian-Open dem dritten Grandslam-Titel seiner Karriere, wird Federer erstmals die Weltnummer 1. Anschliessend bleibt er 237 Wochen ununterbrochen auf Platz 1.
  • 18. August 2008: 6 Wochen nach der Final-Niederlage beim Grandslam in Wimbledon gegen den Spanier Rafael Nadal muss Roger Federer die Nummer 1 abgeben.
  • 6. Juli 2009: Roger Federer kehrt wieder zurück an die Spitze der Weltrangliste. Dies nach seinem Sieg in Wimbledon gegen Andy Roddick.
  • 7. Juni 2010: Einmal mehr muss Federer die Spitze an Rafael Nadal abgeben. Der Spanier holt sich den French-Open Titel, später auch noch den Titel in Wimbledon und an den US-Open.
  • 9. Juli 2012: Über zwei Jahre später ist es wieder soweit. Federer gewinnt seinen 7. Wimbledon-Titel und ist kurz darauf wieder die Nummer 1. Und: Er löst Pete Sampras als Rekordhalter ab.
  • 5. November 2012: Nur gerade 17 Wochen blieb Roger Federer an der Spitze, dann kam der Serbe Novak Djokovic. Für Federer beginnt, was die Nummer 1 betrifft, eine lange Durststrecke.
  • 16. Februar 2018: Federer schafft den Halbfinaleinzug beim ATP-Turnier in Rotterdam und übernimmt ab Montag wieder die Nummer 1. Nach über 5 Jahren ist der König wieder zurück. Mit 36 Jahren und 6 Monaten wird Roger Federer die mit Abstand älteste Nummer 1 aller Zeiten.

Kommentieren

comments powered by Disqus