Beat Feuz gewinnt den Abfahrts-Weltcup

Der Schweizer Speedfahrer ist der beste Abfahrer der Saison

Beat Feuz gewinnt zum ersten Mal in seiner Karriere den Abfahrts-Weltcup.

Der Schweizer Speedfahrer Beat Feuz hat zum ersten Mal in seiner Karriere den Abfahrts-Weltcup gewonnen. Zwar gab es beim Abfahrts-Saisonfinale mit Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr einen Österreichischen Doppelsieg, Rang 3 reichte Beat Feuz aber locker für die kleine Kristallkugel.

Bei der letzten Abfahrt der Saison im schwedischen Are hätte leidglich noch der Norweger Aksel Svindal den Schweizer Beat Feuz den Sieg in der Abfahrts-Wertung streitigen machen können. Doch Feuz zeigte Svindal einmal mehr den Meister und klassierte sich vor dem Norweger. Damit holt sich Beat Feuz erstmals die kleine Kristallkugel für den Abfahrts-Weltcup. Als letztem Schweizer gelang dies Didier Cuche in der Saison 2010/11.

Resultat Saisonfinal Abfahrt in Are:

  1. Matthias Mayer Österreich
  2. Vincent Krichmayr, Österreich
  3. Beat Feuz, Schweiz
  4. Aksel Svindal, Norwegen

Dank einem 12. Platz in der letzten Abfahrt der Saison holte der Buochser Juniorenweltmeister Marco Odermatt ebenfalls Weltcup-Punkte.

Resultat Abfahrts-Weltcup Saison 2017/18:

  1. Beat Feuz, Schweiz
  2. Aksel Svindal, Norwegen
  3. Thomas Dressen, Deutschland

Kommentieren

comments powered by Disqus