Sichere Gesundheitsversorgung im ganzen Kanton Luzern

Der Regierungsrat lehnt die Initiative ab

Die Luzerner Stimmbevölkerung stimmt am 10. Juni über die Volksinitiative " Für eine sichere Gesundheitsversorgung im ganzen Kanton Luzern" ab. Die Regierung lehnt zwei Forderungen wehement ab. Einen Gegenvorschlag hat die Regierung nicht.

Unter anderem verlangt die Initiative, dass die heutigen Spitalstandorte bestehen bleiben, und der Kanton mit einem Personalschlüssel sicherstellt, dass die Spitäler genug Fachpersonal haben. So wolle man einen Qualitätsabbau verhindern.

Anders sieht das der Regierungsrat. Die Initiative bringe unnötige Bürokratie. Ausserdem seien die meisten Forderungen der Initianten bereits heute erfüllt, so Regierungspräsident Guido Graf.

 

Spital

Kommentieren

comments powered by Disqus