Klausenpass in der Nacht gesperrt

Erneut ein Schneerutsch

Die Räumungsarbeiten am Klausenpass

Die Klausenpassstrasse wird aus Sicherheitsgründen vorläufig wieder nachts gesperrt. Die Strasse musste kurzzeitig gesperrt werden, weil rund 200 Meter nach der Passhöhe einige Schneeblöcke auf die Strasse gerollt waren. Weder Menschen noch Fahrzeuge seien zu Schaden gekommen.

Betroffen gewesen sei die gleiche Stelle, an der am vergangenen Sonntag ein Schneerutsch niedergegangen war und zwei Autos mitgerissen hatte, teilte die Urner Baudirektion mit. Dabei waren drei Menschen verletzt worden.

Aufgrund der jüngsten Entwicklung und dem prognostizierten Temperaturanstieg in den nächsten Tagen hat die Urner Baudirektion zusätzliche Sicherheitsmassnahmen getroffen. Für das Gebiet Steinplanggen seien Beobachtungsposten eingerichtet worden, die das Gelände dauernd überwachten.

Dank dieser Massnahme könne der Klausenpass tagsüber durchgehend befahren werden. Nachts werde der Pass zwischen 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr bis mindestens kommenden Montag für jeglichen Verkehr gesperrt.

Kommentieren

comments powered by Disqus