Von Zug verletzte Frau im Spital gestorben

Zusammenstoss mit Eurocity beim Bahnhof Oberwil (ZG)

Frau in Oberwil am Bahnhof lebensbedrohlich verletzt

Ein durchfahrender Eurocity-Zug hat am Samstagmittag im Bahnhof Oberwil ZG eine 78-Jährige so schwer verletzt, dass sie am Sonntagmittag im Spital starb. Die rund 300 Passagiere des Eurocity mussten nach dem Unfall in Arth-Goldau in einen Ersatzzug umsteigen.

Die Betagte stiess unter ungeklärten Umständen mit dem Zug zusammen, wie die Staatsanwaltschaft Zug mitteilte. Zum Unfall kam es um 11.30 Uhr. Die Schwerverletzte wurde zuerst vom Rettungsdienst betreut und dann mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen. Dort erlag sie ihren schweren Verletzungen. Neben dem Umsteigen der Passagiere gab es im Bahnverkehr weitere Behinderungen. So wurde die Strecke zwischen Zug und Walchwil vorübergehend unterbrochen und die Reisenden mussten Ersatzbusse benützen. Die Polizei sucht Zeugen.

Kommentieren

comments powered by Disqus