Reiden: Drehbohrgerät stand in Vollbrand

Der Schaden beläuft sich auf mehr als 1 Million Franken

Das Drehbohrgerät stand in Vollbrand. Das Drehbohrgerät stand in Vollbrand.

Auf einem Firmengelände ist in der Nacht ein Drehbohrgerät in Brand geraten. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Es gab keine Verletzten – jedoch ein hoher Sachschaden.

Am frühen Mittwochmorgen, 20. Juni, wurde ein Brand auf einem offenen Firmengelände an der Werkstrasse gemeldet. Laut der Luzerner Polizei rückte die Feuerwehr Wiggertal aus und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Beim Brandobjekt handelt es sich um ein Drehbohrgerät. Dieses erlitt Totalschaden. Die Brandursache ist nicht bekannt. Branddetektive der Luzerner Polizei haben Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden beläuft sich auf rund 1'200'000 Franken. Es gab keine Verletzten.

Kommentieren

comments powered by Disqus