Kleinflugzeug in Triengen abgestürzt

Der Pilot streifte beim Landeversuch einen Baum

Kleinflugzeug landet unsanft neben der Piste

Am Samstagabend ist in Triengen ein einmotoriges Kleinflugzeug unsanft gelandet. Beim Landeanflug hat das Flugzeug einen Baum touchiert und ist danach vor der Piste auf einer Wiese abgestürzt. Der Pilot wurde leicht und seine Passagierin erheblich verletzt in ein Spital gebracht. 

Am Samstagabend, 14. Juli 2018, kurz vor 21:00 Uhr, befand sich ein Pilot mit seinem einmotorigen Kleinflugzeug aus nordwestlicher Richtung auf dem Landeanflug auf den Flugplatz Triengen. Rund 300 Meter vor der Piste touchierte das Flugzeug einen Baum und stürzte dann in einer Wiese ab. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, wurde der Pilot leicht und seine Passagierin erheblich verletzt. Sie wurden von einem Ambulanzteam betreut und dann in ein Spital gebracht.


Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) und die Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Beim Flugunfall entstand Sachschaden in der Höhe von rund 100‘000 Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus