Kollision zwischen Motorrad und Personenwagen

Der 17-jährige Motorradfahrer verletzte sich schwer

Frontalkollision zwischen Motorrad und Personenwagen

Beim Nationalstrassenanschlusswerk Giswil-Nord kam es zu einer heftigen Frontalkollision zwischen einem linksabbiegenden Personenwagen und dem entgegenkommenden Motorradlenker. Letzterer erlitt erhebliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital überflogen werden.

Am 20. Juni 2018 um ca. 12.45 Uhr fuhr auf der Brünigstrasse von Sachseln herkommend ein ausländischer Fahrzeuglenker mit einem Mietfahrzeug von Deutschland und beabsichtigte beim Anschlusswerk Giswil-Nord links in die Auffahrt der Autostrasse A8 Richtung Brünig abzubiegen. Gleichzeitig fuhr in entgegengesetzter Fahrtrichtung ein 17-jähriger Motorradlenker Richtung Sachseln. Dabei kam es zu einer heftigen Frontalkollision.

Der Motorradlenker wurde erheblich verletzt und musste mit der REGA ins Spital geflogen werden

Während der Unfallaufnahme mussten die Ein- und Ausfahrten in Giswil-Nord der Autostrasse A8 teilweise gesperrt werden und es kam dadurch zu leichten Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei, der Rettungsdienst des Kantonsspitals Obwalden, die REGA und ein Abschleppunternehmen.

Die Unfallursache und der genaue Unfallhergang ist Gegenstand von weiteren Abklärungen durch die Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Obwalden.

Kommentieren

comments powered by Disqus