WM-Team-Gold für die Schweizer Mountainbiker

Ein idealer Auftakt in die Heim-WM auf der Lenzerheide

Für die Schweizer Mountainbiker beginnt die Heim-WM in Lenzerheide optimal. Zum Auftakt der Titelkämpfe holt die Equipe von Swiss Cycling Gold im Team-Wettkampf der Cross-Country-Spezialisten.

Die U23-Athleten Filippo Colombo und Sina Frei, Junior Alexandre Balmer sowie die Branchenleader Jolanda Neff und Nino Schurter setzten sich in dieser Startreihenfolge vor Deutschland und Dänemark durch. Schurter vollendete die starke Vorarbeit der Teamkollegen, indem er die zum Zeitpunkt der letzten Übergabe führende australische Juniorin Zoe Cuthbert innert Kürze ein- und überholte und den mit ihm auf die Schlussrunde gegangenen deutschen Elitefahrer Manuel Fumic um 13 Sekunden distanzierte.

Die Schweiz verteidigte damit den WM-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich. Insgesamt ist es die fünfte Goldmedaille in der Staffel für die Schweiz nach 2006, 2007, 2010 und
2017. 

Kommentieren

comments powered by Disqus