3‘500 Franken Spesen pro Bundesbeamten

Insgesamt vergütet der Bund für Spesen jährlich 120 Millionen Franken

Der Bund vergütet jährlich Spesen in Millionenhöhe.

Schweizer Bundesbeamte machen über 120 Millionen Franken Spesen pro Jahr. Dazu gehören Ausgaben für Reisen, Verpflegung, Übernachtung und Repräsentation, wie eine Umfrage des Sonntagsblicks zeigt.

Auf die Anzahl der Bundesangestellten ausgerechnet, gibt es einen jährlichen Spesenaufwand von gut 3‘500 Franken pro Kopf. Der grösste Brocken der Spesen wurde im Verteidigungsdepartement ausgegeben, dort beliefen sich die Spesen im letzten Jahr auf gut 45 Millionen Franken. An zweiter Stelle folgte das Aussendepartement (EDA) mit fast 30 Millionen, an dritter Stelle das Finanzdepartement (EFD) mit gut 18 Millionen. Die EDA-Diplomaten und WBF-Vertreter gehörten zu den Bundesangestellten mit intensiver Reisetätigkeit, Wirtschaftsmissionen, internationale Konferenzen und Verhandlungstreffen strapazierten das Budget.

Kommentieren

comments powered by Disqus