Rückhalt im Kanton Uri für Heidi Z'graggen

In zwei Wochen sind Bundesratswahlen

Am 5. Dezember könnte es soweit sein: Der Kanton Uri könnte zum ersten Mal in seiner Geschichte einen Bundesrat stellen. Oder in diesem Fall besser gesagt eine Bundesrätin. Für die Urner CVP-Regierungsrätin Heidi Z’graggen geht es nun Schlag auf Schlag.

Vergangen Freitag wurde sie von ihrer Fraktion offiziell als Bundesratskandidatin auf das Zweier-Ticket gesetzt, gestern hatte sie ihre vorerst letzte Regierungssitzung im Kanton Uri. Jetzt geht es nämlich ab nach Bern. Dort will sie zwei Wochen vor der Wahl Wahlkampf betreiben und sich in Bundesbern noch ein wenig bekannter machen.

Bekannt ist sie Zuhause im Urnerland bereits. Und die Urnerinnen und Urner sähen ihre Justizdirektorin mehrheitlich gerne im Bundeshaus (mehr dazu im Video von Tele 1).

Ob es aber soweit kommt wissen wir erst in zwei Wochen. Für den Fall der Fälle sind aber bereits Vorbereitungen am Laufen. Der Urner Regierungsrat plant für den 13. Dezember eine offizielle Feier mit einem Empfang in Altdorf und einem Fest in Erstfeld.

Audiofiles

  1. Bundesratskandidatin Heidi Z'graggen zwei Wochen vor den Wahlen. Audio: Caspar Van de Ven

Audiofiles

  1. Urner Unterstützung für Heidi Z'graggen. Audio: Caroline Dettling

Kommentieren

comments powered by Disqus