Pilatusplatz: Stadt prüft neue Verkehrsführung

Der Verkehr soll künftig auf einer einzigen Strasse geführt werden

So könnte der Pilatusplatz dereinst aussehen Ist-Zustand Pilatusplatz Lösungsvorschlag - Visualisierung mit Pfeilen Mögliche Idee - Visualisierung Pilatusplatz

Beim Pilatusplatz mitten in der Stadt Luzern soll es eine neue Verkehrsführung geben. Konkret soll die Obergrundstrasse entlang der Stadtverwaltung für den Verkehr geschlossen werden. Der Verkehr soll am Pilatusplatz künftig auf einer einzigen Strasse geführt werden, und zwar in und aus dem Zentrum. 

Der Verkehr stadtauswärts könnte künftig vom Pilatusplatz her Richtung Kasernenplatz auf einer fünfspurigen Strasse über den Hallwilerweg rollen, wo heute die Fahrzeuge stadteinwärts fahren, wie der Stadtrat am Freitag mitteilte. Diese "Y-Lösung" sei technisch machbar, wie eine Studie gezeigt habe und ein interessanter Ansatz. Heute verläuft die Verkehrsführung in einer Inselform rund um die Gebäudezeile zwischen Hallwilerweg und Obergrundstrasse.

Busspur, Raum für Velo und Fussgänger - dafür weniger Parkplätze

Mit der "Y-Lösung" würde auf dem rund 1700 Quadratmeter grossen, verkehrsberuhigten Abschnitt eine durchgehende Busspur, Raum für den Velo- und Fussgängerverkehr, Anlieferungen sowie Ver- und Entsorgung plus womöglich einige Kurzzeit-Besucherparkplätze verbleiben. Es entstehe eine attraktive Aussenfläche, etwa für Aussensitzplätze, Auslagen von Geschäften und öffentlichen Sitzgelegenheiten. Von den heute 46 öffentlichen Parkplätze rund um den Inselbau würden bis auf einige verbleibende Umschlag- und Kurzzeitparkplätze alle Parkplätze wegfallen.

Baustart frühstens 2023

Der Stadtrat hat nun bis Ende 2018 eine Konsultation gestartet. Ein Entscheid soll im ersten Quartal 2019 fallen. Sollte sich die Y-Lösung als bessere Variante erweisen, würden mit dem Kanton Verhandlungen aufgenommen, da dieser Eigentümer der betroffenen Strassen ist. Der frühste Baustart für die Y-Lösung liegt zwischen 2023 und 2026. Betreffend Finanzierung können noch keine verlässlichen Aussagen gemacht werden. Sollte der Stadtrat die Y-Lösung verwerfen, bleibt die Verkehrsführung beim Alten. Das Vorprojekt würde vorangetrieben, das ab 2022 umgesetzt werden kann.

Quelle: sda

Audiofiles

  1. Flaniermeile beim Pilatusplatz?. Audio: Fabian Kreienbühl

Kommentieren

comments powered by Disqus