Lichtfestival Luzern schwört auf Influencer-Werbung

Bis am 20. Januar verwandeln Animationen historische Gebäude in Kunstwerke

Lichtfestival Luzern

Luzern präsentiert sich in diesen Tagen für einmal in einem anderen Licht. Bis am 20. Januar verwandeln Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz und dem Ausland historische Gebäude mit Licht und Animation in neue Kunstwerke. 

Zehn Tage lang, bis zum 20. Januar, findet das erste "Lilu" Lichtfestival Luzern statt. Jeweils von 18 bis 22 Uhr steht die Stadt ganz im Zeichen des Lichts. Nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler lassen Luzern an 17 Orten in einem anderen Licht erstrahlen.  

Höhepunkt in der Hofkirche kostenpflichtig

Der Rundgang durch die Luzerner Altstadt, an den Lichtobjekten vorbei, ist für die Besucher kostenlos. Einzig die Lichtshow in der Hofkirche, der Höhepunkt des Festivals, kostet rund 10 Franken Eintritt. Die Zürcher Künstlergruppe Projektil zeigt dort die Erschaffung der Welt. 

Animationen und Musik an wichtigen Schauplätzen

Vor dem sterbenden Löwen tummelt ein Rochen. Im Musikpavillon tanzt ein Pinguin. Solche Animationen untermalt mit Musik begleiten die Besucher Luzerns in die Nacht. Das Lilu soll eine andere Reise durch den Winter sein. Dabei stehen gemäss der Kuratorin, Fabienne Barras, vor allem die verschiedenen Schauplätze im Vordergrund.

Lilu setzt auf Influencer-Werbung

Influencer-Werbung gilt als neue Art der Werbung. Die Blogger und Influencer machen Videos und Bilder vom Lilu und verbreiten sie über moderne Medien wie Instagram oder Facebook. Das Lilu hat deshalb einige Influencer eingeladen, um das Lichtfestival ins beste Licht zu rücken und junge Besucher anzuziehen. Der Tourismusdirektor von Luzern, Marcel Perren, ist überzeugt, dass man mit den richtigen Bloggern viele Leute begeistern und nach Luzern locken kann.

Kommentieren

comments powered by Disqus