Henrik Kristoffersen gewinnt WM-Riesenslalom

Loïc Meillard wird Vierter, Marco Odermatt Zehnter

Henrik Kristoffersen, im Weltcup so etwas wie der ewige Zweite, errang seinen ersten WM-Titel. Der Norweger gewann den Riesenslalom, zwei Zehntel vor Top-Favorit Marcel Hirscher.

Nach dem ersten Lauf hatte Kristoffersen auf Platz 3 gelegen, doch im zweiten Durchgang schob sich der Skandinavier sowohl am französischen Halbzeit-Leader Alexis Pinturault als auch an Hirscher vorbei. Pinturault, der Kombinations-Weltmeister, holte sich mit 0,42 Sekunden Rückstand Bronze.

Loïc Meillard fuhr ein ganz starkes Rennen, verpasste aber als Vierter eine Medaille. Der Walliser, Fünfter bei Halbzeit mit 75 Hundertsteln Rückstand auf die Bestzeit, verpasste rein zeitlich eine Medaille aber klar. Ihm fehlte exakt eine halbe Sekunde. Gut hielte sich auch der Nidwaldner Junioren-Weltmeister Marco Odermatt als Zehnter.

(Quelle: sda)

Auch heute also wieder ein gutes Resultat für den Nidwaldner Marco Odermatt. Grund genug, mal genauer nachzuforschen. Tele 1 war deshalb heute beim 21-Jährigen zu Hause in Buochs auf Spurensuche.

Kommentieren

comments powered by Disqus