Icaros: Sich wie ein Superheld fühlen

Mit Virtual Reality durch die Engadiner Berglandschaft fliegen

Icaros im Verkehrshaus der Schweiz

Im Verkehrshaus der Schweiz gibt es etwas Neues. Mit Hilfe des Geräts Icaros und einer Virtual Reality Brille können Besucher durch die Engadiner Berglandschaft fliegen - wie ein Superheld.

Icaros macht nicht nur Spass, sondern auch fit. Das können Besucher des Verkehrshauses der Schweiz in Luzern selber ausprobieren. Die Spieler halten auf dem Gerät in der Plank-Haltung das Gleichgewicht und fühlen sich, als ob sie an einem Flugdrachen hängen. Der eigene Körper wird zum Joystick.

Verschiedene Welten

Durch die Brille sehen die Nutzer das spektakuläre Bergpanorama des Engadins und steuern durch die Gewichtsverlagerung die Flugroute. Wer sich am Engadiner Bergpanorama satt gesehen hat, kann die Welten wechseln. Der Spieler kann durchs All, durch die Wolken oder durch Unterwasserwelten fliegen. Olivier Burger, Leiter Unternehmenskommunikation Verkehrshaus der Schweiz sagt zum neuen Gerät: "Ja, das ist eben das Fliegen. Das, wo der Mensch schon vor Jahrhunderten wollte. Und das ist jetzt mit Virtual Reality eine Möglichkeit das auszuprobieren."

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus