Häberli als neuer FCL-Trainer vorgestellt

Der Ballwiler unterschreibt einen Vertrag bis Ende Saison

Thomas Häberli ist neuer Cheftrainer des FC Luzern. Der FCL stellte den Ballwiler am Freitagnachmittag offiziell in einer Medienkonferenz vor.

Seit Donnerstagabend ist es fix: Thomas Häberli ist der neue Trainer des FC Luzern. Der 44-Jährige war zuletzt Assistenztrainer beim FC Basel. Er hat in Luzern einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison unterschrieben. In der Medienkonferenz auf den Vertrag angesprochen gaben sich sowohl Häberli als auch Sportchef Remo Meyer positiv über die kurze Vertragsdauer. Für beide Parteien habe dies so Sinn gemacht. Ziel sei es aber für beide, über den Sommer hinaus zusammen weiterzuarbeiten. Eine Klausel zur Vertragsverlängerung gebe es aber nicht.

Den Ausschlag für Thomas Häberli haben gemäss Sportchef Remo Meyer vor allem drei Punkte gegeben: Er kennt die Super League, ist mit der Region verbunden und er hat Erfahrung in der Arbeit mit jungen Spielern.

Bisherige Assistenten bleiben

Weiter ist auch die Assistenten-Frage geklärt: Die bisherigen Assistenten Thomas Binggeli und Manuel Klökler bleiben und assistieren ab sofort Thomas Häberli. Zudem kehrt auch Konditionstrainer Christian Schmidt in den Trainer-Staff zurück.

Thomas Häberli bleiben nun knapp 48 Stunden als Vorbereitung auf sein Trainer Debüt in der höchsten Schweizer Liga. Am Sonntag trifft der FC Luzern auswärts im Letzigrund auf den FC Zürich.

Audiofiles

  1. Christian Schneuwly über das erste Training unter Thomas Häberli. Audio: Sämi Deubelbeiss / Liliane Merz
  2. Thomas Häberli "endlich" in Luzern. Audio: Carla Keller
  3. Der FCL stellt Thomas Häberli als neuen Trainer vor. Audio: Sämi Deubelbeiss / Carla Keller
Der neue FCL-Trainer Thomas Häberli an der Medienkonferenz. Der neue FCL-Trainer Thomas Häberli

Kommentieren

comments powered by Disqus